News

01.03.2007 Mein Oberschmuser Lion hatte am 26.02. Geburtstag und ist nun schon 6 Jahre alt. Die leckere Dose Thunfisch in eigenem Saft wurde als kleines Geburtstagspräsent gut angenommen. Alle außer Tequila, die partout keinen Fisch mag, waren über diese kleine Aufmerksamkeit sehr erfreut... Lion, ich hoffe, wir haben noch gaaaanz gaaaanz viele tolle gemeinsame Jahre vor uns, bleib wie Du bist, mein Süßer! Deine „Mama“

Lange war es still um die "Gentle Devils Crew", die Homepage wurde seit November 2005 nicht mehr aktualisiert, es gab keine neuen Bilder... Tja ehrlich gesagt, war ich aufgrund der von Dr. Tobias gestellten Diagnosen von Tequila (milde HCM), Alyssa (milde HCM) und Aurora (equivocal und Aortenstenose) Mitte 2005 äußerst niedergeschlagen. Die Kastrationen von Alyssa und vor allem Aurora gingen mir extrem nahe, zudem war da immer die furchtbare Angst, wie viel Zeit mir noch mit ihnen bleiben würde... Im März 2006 ließ ich bei Laboklin den Gentest auf MYBPC3 von Lion und Tequila machen, in der Hoffnung, nun herauszubekommen, was ich mit Angel tun soll. Weiter potent halten??? Das Ergebnis, dass beide Elterntiere N/N auf dieses Gen waren, ließ meine Hoffnung auf Klarheit wieder sinken. Ich erfuhr dann von meiner Freundin Petra (Fireplace Maine Coon), dass die Universität München an der Entwicklung eines weiteren Gentests auf familiäre HCM forscht. Sie bot mir an, ich könne sie gerne für ein paar Tage in der Nähe von München mit meinen fünf Coonies besuchen, um an dieser Studie teilzunehmen. Tausend Dank, Petra, für Deine Gastfreundschaft und Unterstützung, wenn ich Mal wieder total am Boden zerstört wegen der vermeintlichen Herzerkrankungen meiner Tiere war!!!

Am 17.08.2006 war es soweit, wir hatten einen Termin an der Universität München, wo allen fünf Tieren Blut abgenommen wurde, und sie auf HCM geschallt wurden. Die Ergebnisse hätten für mich nicht überraschender sein können: Tequila und Alyssa wurden FREI von HCM geschallt, bei Aurora ließ sich KEINE Aortenstenose finden, lediglich grenzwertig prominente Papillarmuskeln, Lion war mit 5,5 Jahren erneut frei von HCM und Angel mit 2 Jahren ebenfalls. Aktuelle Befunde von Tequila, Alyssa und Aurora sind auf ihren Seiten zu finden. Puuuuh, war ich baff!!! Ein lachendes, ein weinendes Auge... So immens froh ich bin, dass wohl alle meine Katzen momentan "herzgesund" sind, so traurig macht mich der Gedanke, meine Aurora und Alyssa aufgrund vermeintlicher Herzerkrankungen kastrieren lassen zu haben. Von den nervlichen und finanziellen Belastungen des letzten Jahres ganz abgesehen...

Dr. Tobias wurde von mir am 18.08.2006 umgehend von den unterschiedlichen Befunden zum letzten Jahr bei Alyssa, Tequila und Aurora informiert.

Aus „wissenschaftlichem Interesse“ wurden die drei am 28.09.2006 erneut Dr. Tobias zwecks Schallung zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse sind auf den entsprechenden Seiten der Tiere wieder zu finden. Es ist jedem selber überlassen, sich anhand derer selbst eine Meinung zu bilden, ob „einfach so“ bei 2 Tieren eine HCM und bei einem weiteren eine Aortenstenose innerhalb eines Jahres „verschwinden“ können ...

Wie mit Dr. Wess vereinbart, werden meine fünf Coonies im Sommer 2007 an der Universität München wieder nachgeschallt.

Ganz gewiss werden wir nicht erneut zur Verfügung stehen, ein nicht kostenfreies „wissenschaftliches Interesse“ eines bestimmten anderen Tierkardiologen zu befriedigen...